Allgemeine Informationen

Das Schülerheim und die Schule befinden sich in demselben Gebäude. Im Wohnheim bieten wir vorwiegend unseren eigenen Schüler(inne)n eine Unterkunft. Unsere Schüler(innen) wohnen in gemütlichen 4-Bett-Zimmern. Zu zwei Zimmern gehören ein Bad, eine kleine Küche und auch ein Vorraum, der Einbauschränke besitzt. In beiden Etagen gibt es einen Gesellschaftsraum und eine Küche.

Die wichtigste Pflicht unserer Schüler(innen) ist Lernen. Jeder muss mindestens einmal pro Tag den Studierraum besuchen. Um diese Zeit wird die ruhige Atmosphäre garantiert. Die Vorbereitung wird durch die Verwendungsmöglichkeit der Bibliothek und des Computerraums erleichtert. Die Schüler(innen) können natürlicherweise auch die im Wohnheim arbeitenden Pädagog(inn)en um Hilfe bitten. Die Pädagog(inn)en kennen die Persönlichkeit, die Fähigkeiten und die Noten der Schüler(innen), deshalb dürfen sie ihnen erlauben, dass sie aus verschiedenen Gründen ihre Lernzeit auslassen.

Wenn es möglich ist, werden Klassenkameraden in dieselbe Gruppe eingeteilt, damit sie sich für ihre Stunden besser vorbereiten können. Am Ende der Lernzeit überzeugen sich die Pädagog(inn)en davon, dass die Schüler(innen) alles gelernt haben. Wir halten sowohl die Arbeit mit begabten Schüler(inne)n als auch die mit schwachen Schüler(inne)n für genauso wesentlich.

In der Schule feiern wir alle großen Feste und das Schülerheim ist verantwortlich für die Organisierung eines Nationalfeiertags pro Jahr. Weiterhin veranstalten wir jedes Jahr einen Tischtenniswettbewerb. Fussball spielen in der Turnhalle wird auch immer beliebter.

Die Mehrheit unserer Schüler(inne)n fühlen sich bei uns wie zuhause. Es kommt häufig vor, dass sie fürs Wochenende hier bleiben, anstatt ihre Familien zu besuchen.